Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Browsererlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten damit einverstanden sind. Andernfalls können Sie diese Funktion deaktivieren.
Akzeptieren Mehr erfahren
banner banner

Über „Zusammen wachsen“

Durch die enge Zusammenarbeit mit Stakeholdern entlang der gesamten Wertschöpfungskette lernen wir und entwickeln uns weiter. So können wir auch künftig die Nachfrage nach unseren Produkten auf möglichst nachhaltige Weise decken. 

Trends und Veränderungen 

Die aktuelle Zuckermarktordnung endet im Jahr 2017. Diese grundlegende Änderung wird auf dem europäischen Zuckermarkt zu einem steigenden Wettbewerb führen. Damit wird eine verbesserte und nachhaltige Wertschöpfung vom Rübenanbauer bis zum Verbraucher noch weiter an Bedeutung gewinnen.

Infolge der Marktderegulierung werden globale Megatrends eine noch stärkere Auswirkung auf unser Geschäft haben. Auch die schwankenden Weltmarktpreise werden unser Geschäft beeinflussen. Die aufstrebenden Märkte und ein wachsender Mittelstand führen bereits heute zu einem Anstieg der Zuckernachfrage in den Entwicklungsländern. Somit steht Nordzucker sowohl größeren Risiken als auch neuen Chancen gegenüber. Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. 

 

Nachhaltigkeit – eine lange Tradition

Das Wichtigste ist für uns: Wir wollen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zusammen mit unseren Partnern wachsen. Das soll auf Basis unseres starken Geschäftsmodells und unseres wertorientierten Angebots geschehen – so wie es immer schon die Art und Weise von Nordzucker gewesen ist.