Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Browsererlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten damit einverstanden sind. Andernfalls können Sie diese Funktion deaktivieren.
Akzeptieren Mehr erfahren
banner banner
  • Home

Nordzucker verpflichtet sich dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Unternehmensziel bei Nordzucker. Dabei geht es darum, Nachhaltigkeit in den Geschäftsalltag zu integrieren und so in diesem Bereich eine Vorreiterrolle einzunehmen.




Transparenz groß zu schreiben, spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Deshalb verpflichtet sich Nordzucker nun freiwillig dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), der eine größere Vergleichbarkeit zwischen Unternehmen ermöglicht.

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung hat im Dialog mit der Wirtschaft den DNK erarbeitet. Unternehmen geben Informationen nach 20 Kriterien an, die in einer Datenbank im Internet veröffentlicht werden und so leicht vergleichbar sind. Weitere Informationen gibt es hier: http://www.deutscher-nachhaltigkeitskodex.de/de/dnk/der-nachhaltigkeitskodex.html

Ab dem Geschäftsjahr 2017 müssen größere Unternehmen in Deutschland und der EU unter anderem Informationen zu Umwelt- und Sozialstandards bereitstellen. Grundlage ist die EU-Richtlinie 2014/95/EU vom 22. Oktober 2014 zur Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen. Und obwohl Nordzucker nicht direkt von dieser Richtlinie betroffen ist, werden diese Verpflichtungen durch das Unternehmen freiwillig erfüllt.

Der DNK schafft einen guten Überblick für Kunden und Interessierte und ist so ein gutes Aushängeschild in Sachen Nachhaltigkeit für Nordzucker. Da die Anforderungen des DNK umfangreich sind und Nordzucker herausfordern, ergibt sich ein Vorteil für die Zukunft. Neue Impulse durch den DNK unterstützen das Unternehmen darin, sich einen Vorsprung in Sachen Nachhaltigkeit in der Branche zu erarbeiten.