Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Browsererlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten damit einverstanden sind. Andernfalls können Sie diese Funktion deaktivieren.
Akzeptieren Mehr erfahren
banner banner

Verhaltenskodex für die Zulieferer

Bei unserem im Jahr 2013 eingeführten Verhaltenskodex für die Zulieferer handelt es sich um einen Vertrag, der die Grundlage für unsere Beziehungen mit den Lieferanten bildet und uns dabei unterstützt, Nachhaltigkeit in der gesamten Lieferkette voranzubringen. Alle unsere Lieferanten sind verpflichtet, die Anforderungen des Kodex zu erfüllen.

 

Der Verhaltenskodex legt sämtliche Anforderungen und Standards fest, die wir von unseren Lieferanten im Hinblick auf die Geschäftsethik, die Menschenrechte und Arbeitnehmerrechte sowie das Engagement für Umwelt und Soziales erwarten. Der Kodex ist an internationalen Standards wie beispielsweise dem Global Compact und dem Ethical Trade Initiative Base Code ausgerichtet.

 

Da die Beschaffung zunehmend globaler wird, ist der Verhaltenskodex ein nützliches Instrument, um insbesondere die Beziehungen zu Lieferanten außerhalb der EU zu gestalten.

Überwachung der Einhaltung

Um die Einhaltung des Kodex durch die Lieferanten sicherzustellen, führen wir risikobasierte Audits durch. Diese beinhalten Folgendes:

  • Eine standardisierte Lieferantenbewertung
  • Einen detaillierten Fragebogen
  • Audits, die auf Bewertungen, Fragebögen, Länderrisiken und Erfahrungen 
         basieren sowie auf einer Einschätzung zur Bedeutung des Lieferanten und der Lebensmittelsicherheit
  • Prüfungen nach den Audits sowie Aktionspläne zur Beseitigung von Schwachstellen

Auswirkung

 

In den Jahren 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 wurden 16, 22, 26, 16 und 9 Lieferantenaudits durchgeführt. 15 dieser Audits bezogen sich auf den Rohstoffbereich Rohrzucker sowie Rohrzuckerprodukte. Die Überprüfungen der Lieferanten erfolgten in Afrika, Asien und Lateinamerika.

In wenigen Fällen wurden Abweichungen festgestellt, die sich überwiegend auf die Arbeitssicherheit bezogen. Hier einigten wir uns mit den Lieferanten auf die Umsetzung von Aktionsplänen zur Beseitigung von Schwachstellen.

Die durchgeführten Lieferantenaudits nach Bereich:

    

                2012

                 2013

              2014

         2015

         2016

Zuckerrohr    

3

5

5

                 2

                  1 

Zutaten

8

4

2

                 2

                  2

Verpackung

0

7

6

                 4


                  3

Saatgutlieferanten

0

2

0

                 1


                  0

Lohnfertiger/Co-Packer

5

4

8

                 5


                  2

Verarbeitungshilfsstoffe

0

0

2

                 1


                  1

Spediteure + Lagerung/Hafen

0

0

3

                 1


                  0

Insgesamt

16

22

26

                 16

                 10