Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Browsererlebnis zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie mit Ihrem Besuch auf unseren Seiten damit einverstanden sind. Andernfalls können Sie diese Funktion deaktivieren.
Akzeptieren Mehr erfahren
banner banner

Sinnvolle Nutzung der gesamten Pflanze

Wir kennen die Zusammensetzung und den Lebenszyklus einer Zuckerrübe genau. Das ermöglicht uns, für jeden einzelnen Teil der Zuckerrübenpflanze eine sinnvolle Verwendung zu finden, sodass nichts weggeworfen wird.

Ernte

Bei der Ernte werden die Rübenblätter abgetrennt und auf dem Feld belassen, sodass sie wieder vom Boden aufgenommen werden. Auf diese Weise werden Nährstoffe, die die Zuckerrübe für ihr Wachstum aufgenommen hat, wieder dem Boden zugeführt. Das steigert die Bodenfruchtbarkeit.

 

Wiederverwendung des Wassers

Zuckerrüben enthalten rund 75 % Wasser. Dieses Wasser verwenden wir in unseren Produktionsprozessen im Werk, sodass unsere Zuckerfabriken ihren Wasserbedarf nahezu vollständig selbst decken können. Nach der Verwendung wird das Wasser aufbereitet. Damit sind unsere Fabriken Nettolieferanten von sauberem Wasser. Erfahren Sie mehr über unsere Wasser- und Ressourceneffektivität.

 

Rübenschnitzel

In unseren Fabriken verarbeiten wir die aufgelaugten geschnittenen Zuckerrüben (zusammen mit einigen darin enthaltenen Nährstoffen) zu Futtermitteln, die vorwiegend in der Rinderzucht zum Einsatz kommen. Die verbleibenden Nährstoffverbindungen der Zuckerrübe kombinieren wir mit dem Kalk, der in der Zuckerproduktion zum Einsatz kommt. So entsteht  Carbokalk, ein kalkendes und düngendes Produkt.

 

Rückführung der Nährstoffe

Während ihres Wachstums nimmt die Zuckerrübe Nährstoffe aus dem Boden auf: Stickstoff, Kalium, Phosphor und Magnesium sowie einige Mikronährstoffe. Wir stellen auf unterschiedliche Weise sicher, dass diese Nährstoffe den landwirtschaftlich genutzten Böden wieder zugeführt werden.

So werden die Rübenblätter bei der Ernte auf dem Feld belassen, Carbokalk wird zum Düngen verwendet, und die Nährstoffe in den Futtermitteln werden letztendlich der Erde wieder als natürlicher Dünger zugeführt. Damit wird eine nahezu perfekte Rückführung der Nährstoffe aus der Zuckerrübenpflanze sichergestellt - ungewöhnlich und selten für eine landwirtschaftliche Nutzpflanze.